Armin Wurm und die Grizzlys haben den zweiten Platz beim Gäuboden-Cup geholt. Bild: Schindler.

19.08.2018

Zweiter Platz beim Gäuboden-Cup

Die Grizzlys Wolfsburg unterlagen im Finale beim Gäuboden-Cup den Straubing Tigers mit 1:4. Die Gastgeber gingen durch zwei Tore früh mit 2:0 in Führung. Kris Foucault, der schon in Spiel eins traf, markierte den einzigen Treffer aus Sicht der Niedersachsen.

Personal: Tanner Jaillet kam zu seinem Debüt im Tor der Grizzlys, Gerrit Fauser kam erstmals nach seiner Schulterverletzung wieder zum Einsatz. Es pausierten Marius Möchel und Marcel Ohmann.

Die gastgebenden Straubinger legten vor heimischer Kulisse gut los. Ein Powerplay-Treffer von Jeremy Williams aus Spielminute fünf sowie kurz darauf Mike Connolly (6.) stellten schnell auf 2:0, welches gleichzeitig die Pausenführung bedeutete. Kris Foucault (31.) konnte im Mittelabschnitt den einzigen Treffer aus Sicht der Grizzlys markieren. Straubing hingegen sicherte sich durch zwei weitere Tore - Brandl (33.) und Heard (60.) - letztlich einen 4:1-Erfolg und den Sieg beim eigenen Turnier.

Die Grizzlys besuchen am Abend zum Abschluss gemeinsam das Gäubodenvolksfest. Am Montag geht es für den Tross weiter ins Trainingslager nach Lustenau.

Das Spiel im Stenogramm

Torfolge: 1:0 (5.) Williams, 2:0 (6.) Connolly, 2:1 (31.) Foucault (Elkins, Likens), 3:1 (33.) Brandl, 4:1 (60.) Heard

Strafzeiten: Straubing 18, Grizzlys 16

Schiedsrichter: Piechaczek, Rohatsch

Ticketspecial Weihnachten - Grizzlys Wolfsburg
Dauerkarte Rückrunde