Spencer Machacek geht ab der kommenden Saison für die Grizzlys auf Torejagd. Bild: Citypress24.

09.04.2018

Grizzlys verpflichten Spencer Machacek

Die Grizzlys Wolfsburg feilen weiter akribisch am Kader für die kommende Spielzeit. Die Niedersachsen haben mit dem 29-jährigen Kanadier Spencer Machacek einen DEL-erfahrenen Stürmer verpflichtet. Der Angreifer spielte in der vergangenen Saison für die Düsseldorfer EG und erhält bei den Grizzlys einen Einjahresvertrag.

Spencer Machacek wurde im Jahr 2007 in der dritten Runde an Position 57 von den Atlanta Trashers gedraftet. Insgesamt absolvierte der Rechtsschütze 25 NHL-Einsätze (zwei Tore und sieben Vorlagen) für Atlanta und die Winnipeg Jets. Im Jahr 2014 zog es den 1,85 Meter großen und 92 Kilogramm schweren Außenstürmer nach Deutschland. Dort spielte er zunächst eine Saison für die Augsburger Panther und traf in 43 Partien achtmal (27 Assists). Danach ging es für zwei Spielzeiten nach Berlin. In der vergangenen Saison stand der in Lethbridge (Alberta) geborene Kanadier bei der Düsseldorfer EG unter Vertrag und verbuchte dort in 52 Partien 13 Tore und 15 Vorlagen. Spencer Machacek gilt als harter Arbeiter mit Scoring-Potenzial und passt optimal ins Anforderungsprofil der Grizzlys. Auch als guter „Fighter“ hat sich der Stürmer während seiner Jahre in der Liga großen Respekt verschafft. 

„Durch die Neuausrichtung haben wir in der Kabine etwas an Führungsqualitäten verloren. Zudem wollten wir auch ein wenig mehr Härte im Sturm haben. Mit der Verpflichtung von Spencer haben wir jetzt einen Spieler in unseren Reihen, der diese Komponenten vereint, die Liga sehr gut kennt und genau unsere Tugenden verinnerlicht. Er ist ein absoluter Teamplayer, der sich für keine Arbeit zu schade ist und trotzdem durchaus torgefährlich ist. Durch seine Spielweise vor dem gegnerischen Tor ist er ein sehr unangenehmer Gegenspieler, der keinem Zweikampf aus dem Weg gehen wird“, erklärt Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.

AFTER WORK EISHOCKEY - Grizzlys Wolfsburg