17.11.2019

Niederlage in Ingolstadt

Niederlage im Sonderzug-Spiel. Die Grizzlys mussten sich am Sonntag, angetrieben von rund 300 Fans, mit 3:6 beim ERC Ingolstadt geschlagen geben. Anschließend ging es jedoch gemeinsam mit den Fans im Zug zurück nach Wolfsburg.

Die Grizzlys gingen mit derselben Aufstellung in die Partie mit den Schanzer Panthern wie beim Heimsieg gegen Düsseldorf am vergangenen Donnerstag. Das Team von Pat Cortina erwischte auch den besseren Start und ging durch Garrett Festerling ('4) in Führung. Als eine Unterzahl der Grizzlys gerade überstanden war, glich Ingolstadt durch David Elsner ('11) aus und war in der Folge auch das Team mit den besseren Chancen. Die logische Konsequenz war das 2:1 durch Edwards ('16), womit es wenig später auch in die Pause ging.

Auch im Mittelabschnitt kamen die Niedersachsen besser aus der Kabine als der Gastgeber und belohnten sich mit dem Ausgleich durch Gerrit Fauser ('24). Dann folgte die Parallele zum ersten Gegentreffer: Strafe gegen die Grizzlys, gutes Unterzahlspiel, gerade wieder komplett, Elsner trifft ('28). Wenig später erhöhte Wohlgemuth ('34) freistehend zum 4:2 für die Hausherren. Lucas Lessio hatte kurz vor Drittelende noch die Riesenchance zu verkürzen, doch die Grizzlys konnten sich vor allem bei Felix Brückmann bedanken, dass es zur zweiten Pause bei diesem Zwischenstand blieb.

Dieser hatte nach Wiederanpfiff jedoch nur kurze Zeit Bestand, da Colin Smith ('43) nach einem Alleingang den fünften Treffer der Schanzer erzielte. Toto Rech ('46) erzielte zwar in Überzahl den dritten Treffer für die Grizzlys, jedoch stellte Koistinen ('50) postwendend wieder den alten Abstand her. Dies sollte gleichzeitig auch der 6:3-Endstand sein.

Den gesamten Spielverlauf gibt es im Live-Ticker bei Twitter. Die Highlights folgen bei Magenta Sport.

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 6:3 (2:1 | 2:1 | 2:1)

Torfolge: 0:1 (4.) Festerling (Fauser, Machacek), 1:1 (11.) Elsner (Simpson, Koistinen), 2:1 (16.) Edwards (Sullivan), 2:2 (24.) Fauser (Festerling, Nijenhuis), 3:2 (28.) Elsner (Bailey, Simpson), 4:2 (34.) Wohlgemuth (Elsner, Edwards), 5:2 (43.) Smith, 5:3 (46.) Rech (Aubin, Bergman), 6:3 (50.) Koistinen (Bailey)

Strafminuten: Ingolstadt 8, Grizzlys 10

Schiedsrichter: Lasse Kopitz, Daniel Piechaczek

Zuschauerzahl: 3.588 | Saturn-Arena

Aufstellung der Grizzlys

Felix Brückmann, Chet Pickard

Jeff Likens, Chris Casto, Nick Jones, Wade Bergman, Dominik Bittner, Ryan Button, Maximilian Adam

Brent Aubin, Mathis Olimb, Anthony Rech, Spencer Machacek, Alexander Johansson, Sebastian Furchner (C), Garrett Festerling, Lucas Lessio, Gerrit Fauser, Christoph Höhenleitner, Jan Nijenhuis, Nick Latta

Grizzly Wolfsburg Gruppenspecials
Grizzlys Wolfsburg: Heimspiele im Dezember