Grizzlys lassen Punkte liegen

Die Grizzlys unterlagen am Freitagabend den Augsburger Panthern. Bild: Citypress24.
Die Grizzlys unterlagen am Freitagabend den Augsburger Panthern. Bild: Citypress24.

11.11.2016 | NEWS

Die Grizzlys haben nach der Länderspielpause keinen guten Start hingelegt. Vor knapp 2.200 Zuschauern in der Eis Arena unterlag der Vizemeister den Augsburger Panthern mit 1:2 (0:1, 1:0, 0:1). Am Sonntag (16.30 Uhr) folgt das Auswärtsspiel bei den Schwenninger Wild Wings.

Personal: Neben Alexander Dotzler (Reha nach Oberschenkelverletzung) und Alexander Karachun (Crimmitschau) musste Cheftrainer Pavel Gross kurzfristig auch auf Philip Riefers (Unterkörperverletzung) verzichten. Im Tor vertraute der Headcoach auf Felix Brückmann. Back-Up war Sebastian Vogl.

Die Grizzlys bestimmten die ersten Minuten der Partie deutlich und hatten Pech, dass Nationalspieler Gerrit Fauser (6. Spielminute) nur die Latte traf. Weitere Möglichkeiten der Kategorie Großchance, wie durch Tyler Haskins (11.) und erneut Fauser (14.) blieben ebenfalls ungenutzt. Quasi aus dem Nichts erzielten die Gäste den Führungstreffer. Trevor Parkes (14.) hatte trocken abgeschlossen und die Grizzlys damit überrumpelt. In der Folge suchten die Niedersachsen nach einer Antwort. Augsburg verteidigte jedoch geschickt und ließ die Angriffe der Grizzlys nicht durchkommen. Kurz vor Drittelende vergab Ben Hanowski (20.) den zweiten Treffer der Gäste nur knapp.

Ausgleich durch Pfohl

Die Niedersachsen drückten im Mittelabschnitt vermehrt aufs Gaspedal, sahen sich jedoch immer wieder gefährlichen Kontern der Augsburger gegenüber. Nach einer Doppelchance durch Andrew LeBlanc (25.) zog der Vizemeister das Tempo an. Es folgten Chancen durch Gerrit Fauser (29.) und Stephen Dixon (31.). Augenblicke später setzte sich Fabio Pfohl energisch durch und zog trocken aus dem Handgelenk ab - 1:1! Bis zum Drittelende, dass aufgrund eine gebrochenen Torverankerung eher beendet wurde, sorgten die Niedersachsen immer wieder für gefährliche Aktionen vor Gästetorhüter Boutin.

Parkes Mann des Abends

Bis zur Mitte des letzten Drittels blieben die Grizzlys das aktivere Team. Kris Foucault (51.) hatte das 2:1 auf dem Schläger, scheiterte aber am erneut stark reagierenden Boutin. Nachdem beide Team jeweils ein Powerplay vergeben hatten, setzte Trevor Parkes (56.) zu einem Solo an und markierte abschließend seinen zweiten Treffer an diesem Abend. Der Vizemeister versuchte bis zum Ende und mit sechs Feldspielern noch mal alles, kam gegen die massierte Defensive der Augsburger, die letztlich ausschlaggebend für den Sieg war, nicht an.

Die Stimmen der Pressekonferenz gibt es hier.

Das Spiel im Stenogramm

17. Spieltag DEL
Bully: 19.30 Uhr
Ergebnis: 1:2 (0:1, 1:0, 0:1)
Torfolge: 0:1 (13:54) Parkes (LeBlanc), 1:1 (30:59) Pfohl (Höhenleitner, Krupp), 1:2 (55:52) Parkes (Holzmann, LeBlanc)
Strafen: Grizzlys 10, Augsburg 10
Schiedsrichter: Daniel Piechaczek, Marian Rohatsch
Zuschauer: 2.154| Eis Arena

 

Mannschaftsaufstellungen

T25Vogl, Sebastian
T90Brückmann, Felix
V2Dehner, Jeremy
V3Sharrow, Jimmy
V9Likens, Jeff
V12Wurm, Armin
V20Seifert, Patrick
V28Bina, Robbie
V44Krupp, Björn
S10Haskins, Tyler
S11Aubin, Brent
S17Furchner, Sebastian
S18Dixon, Stephen
S21Höhenleitner, Christoph
S22Dibelka, Lubor
S23Fauser, Gerrit
S26Mulock, Tyson
S43Weiß, Alexander
S49Voakes, Mark
S81Foucault, Kris
S95Pfohl, Fabio
T30Meisner, Ben
T35Boutin, Jonathan
V2Lamb, Brady
V4Cundari, Mark
V10Guentzel, Gabe
V13Tölzer, Steffen
V22Valentine, Scott
V37Rekis, Arvids
V47Dinger, Derek
S9Davies, Michael
S14Hanowski, Ben
S16Polaczek, Aleksander
S17Holzmann, Thomas
S19LeBlanc, Drew
S21Stieler, David
S24Trevelyan, T.J.
S40Trupp, Evan
S74Thiel, Alexander
S77Hafenrichter, Jaroslav
S83Grygiel , Adrian
S84Parkes, Trevor