2:1-Erfolg gegen Schwenningen

Durch die drei Punkte gegen Schwenningen klettern die Grizzlys in der Tabelle auf Platz zwei. Bild: Citypress24.
Durch die drei Punkte gegen Schwenningen klettern die Grizzlys in der Tabelle auf Platz zwei. Bild: Citypress24.

14.10.2016 | NEWS

Der zweite DEL-Heimsieg der Saison ist perfekt: Durch einen 2:1 (1:0, 1:1, 0:0)-Erfolg über die Schwenninger Wild Wings haben sich die Grizzlys in der Spitzengruppe der DEL festgebissen. Nach den vielen Spielen in den letzten Wochen war es ein Sieg des Willens. Die Tore für die Niedersachsen, die nach dem 09. Spieltag auf einem hervorragenden zweiten Platz stehen, erzielten Alexander Weiß und Kris Foucault. Am Sonntag (16.30 Uhr) trifft der Vizemeister im Top-Spiel in Köln auf die Haie.

Personal: Ohne die verletzten Alexander Dotzler, Christoph Höhenleitner sowie kurzfristig auch Fabio Pfohl (Grippe) mussten die Grizzlys gegen die Wild Wings antreten. Im Tor stand Sebastian Vogl. Sein Vertreter war Felix Brückmann. Auch an der Bande musste gewechselt werden. Stadionsprecher Jens Kluck musste krankheitsbedingt passen. Für ihn stand der ehemalige Ansager Rainer Beckert am Mikrofon.

Die Grizzlys waren im weite Strecken des ersten Drittels das spielbestimmende Team. Schwenningen konnte nur in den Anfangsminuten Akzente setzen. Sebastian Vogl stand jedoch sicher. Nach Großchancen durch Alex Weiß (9. Spielminute) und Armin Wurm (11.) rettete Schwenningens Goalie Dustin Strahlmeier stark gegen einen Schuss von Kris Foucault (14.). Wenig später war der Schlussmann dann aber machtlos: Tyler Haskins bediente Alexander Weiß, der zur 1:0-Führung einschießen konnte.

Grizzlys geben Gas

Ander sah es dann im Mittelabschnitt aus. Schwenningen setzte nach nur 40 Sekunden die erste Durftmarke und glich in Person von Top-Scorer Will Acton (21.) aus. Kurze Zeit später vergab Jake Hansen (24.) alleine vor Sebastian Vogl. Schwenningen war in dieser Phase am Drücker, verpasste aber einen weiteren Treffer. Mehr oder weniger aus dem Nichts gelang Kris Foucault (28.) das  erneute Führungstor. Der Stürmer traf per Schlagschuss von der blauen Linie und sorgte zum zweiten Mal an diesem Abend für Jubel unter den Wolfsburger Fans. Durch das Tor fanden die Niedersachsen das Gas-Pedal wieder und erspielten sich anschließend Chancen im Minutentakt. So verpasste Lubor Dibelka (30.) den dritten Treffer nur knapp. Jedoch blieben auch die Gäste bei ihren Aktionen stets gefährlich und unterstrichen ihre aktuell gute Form.

Drei Punkte bleiben in Wolfsburg

Nach den vielen Spielen in den vorangegangen Wochen kämpften die Grizzlys im Schlussabschnitt um die Punkte. Zunächst vergab Alexander Weiß die Chance zum dritten Treffer. Schwenningen stand weiterhin tief und wartete auf einen Fehler des Vizemeisters. Dieser passierte aber nicht. Trotz einer Strafzeit kurz vor dem Ende holte sich die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Gross die wichtigen drei Punkte und setzt sich damit im oberen Tabellendrittel fest. Am Sonntag geht es zum absoluten Spitzenspiel nach Köln.

Die Pressekonferenz mit den Stimmen beider Trainer gibt es im Youtube-Kanal der Grizzlys.

Das Spiel im Stenogramm

09. Spieltag DEL
Bully: 19.30 Uhr
Ergebnis: 2:1 (1:0, 1:1, 0:0)
Torfolge: 1:0 (14:14) Weiß (Haskins, Foucault | 5:4), 1:1 (20:40) Acton (Goc), 2:1 (27:45) Foucault  
Strafen: Grizzlys 8, Schwenningen 8
Schiedsrichter: Lasse Kopitz, Gordon Schukies
Zuschauer: 2.424 | Eis Arena

 

Mannschaftsaufstellungen

T25Vogl, Sebastian
T90Brückmann, Felix
V2Dehner, Jeremy
V3Sharrow, Jimmy
V9Likens, Jeff
V12Wurm, Armin
V20Seifert, Patrick
V28Bina, Robbie
V44Krupp, Björn
S10Haskins, Tyler
S11Aubin, Brent
S17Furchner, Sebastian
S22Dibelka, Lubor
S23Fauser, Gerrit
S24Karachun, Alexander
S26Mulock, Tyson
S43Weiß, Alexander
S49Voakes, Mark
S60Riefers, Philip
S81Foucault, Kris
S95Pfohl, Fabio
T34Strahlmeier, Dustin
T35MacDonald, Joey
T94Wölfl, Marco
V5Trivellato, Alex
V6Brückner, Benedikt
V7Goc, Sascha
V55Bender, Tim
V56Kaijomaa, Kalle
V64Mund, Yannick
V67Gysbers, Simon
V84Hunkes, Jiri
S9Giliati, Stefano
S10Kurth, Marcel
S11Palausch, Lennart
S13Herpich, Kai
S14Danner, Simon
S26Hansen, Jake
S38Schlenker, Jonas
S40Billich, Steven
S41Acton, Will
S61Hynes, Jonah
S63Poukkula, Markus
S71Samson, Jerome
S77Maurer, Ulrich
S90Bartalis, István
S91El-Sayed, Marc
S92Schmölz, Daniel