18.11.2018

Ein Punkt in Iserlohn

Bis zehn Minuten vor Spielende war die Welt beim Stand von 6:3 für die Grizzlys in Ordnung. Dennoch setzte es am Ende eine 6:7 (3:2, 1:1, 2:2, 0:1)-Niederlage in Iserlohn. Brent Aubin erzielte dabei sein erstes Saisontor. Eigengewächs Steven Raabe, der sonst für die U20 der Young Grizzlys spielt, sammelte erste Minuten in der Deutschen Eishockey Liga. „Wir haben aufgehört zu spielen“, fand Kapitän Sebastian Furchner nach dem Spiel die richtigen Worte.

Als ob die Verletztensituation nicht schon bitter genug wäre, mussten die Grizzlys in Iserlohn neben den Langzeitausfällen Felix Brückmann, John Albert, Corey Elkins, Kris Foucault, Nick Latta und Alexander Weiß auch noch auf Christoph Höhenleitner (Nachwirkungen seiner Kopfverletzung) und Jason Jaspers (Unterkörper) auskommen. Dafür schlug die große Stunde von Steven Raabe (17), der nach zehn Jahren als erster Spieler aus dem eigenen Nachwuchs ein Profispiel bestreiten sollte. Der Jungstürmer startete in Reihe drei zusammen mit Sebastian Furchner und Daniel Sparre.

Und es sollte lange Zeit ein guter Tag für die Grizzlys und den Youngster werden. Nach einem frühen Rückstand drehte der dreimalige Vizemeister die Partie durch Tore von Marius Möchel und Spencer Machacek zunächst. Weitere Treffer von Machacek, Brent Aubins erstem Saisontor und Sebastian Furchner ließen die Grizzlys rund zehn Minuten vor dem Ende mit 6:3 führen. Doch das reichte am Ende nicht. Letztlich entschied Anthony Camara die Partie in der Overtime zugunsten der Gastgeber.

„Wir haben 50 Minuten einen guten Job gemacht. Danach haben wir aufgehört zu spielen“, so Kapitän Sebastian Furchner.

Den Live-Verlauf der Partie gibt es bei Twitter in aller Ausführlichkeit. Alle Highlights in Bild und Ton demnächst im Telekom Sport Player.

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 7:6 (2:3 | 1:1 | 3:2 | 1:0) Overtime

Torfolge: 1:0 (01:50) Trupp (5:4), 1:1 (09:57) Möchel (Wrenn, Bergman), 1:2 (11:38) Machacek (Furchner, Fauser | 5:4), 2:2 (17:37) Dmitriev, 2:3 (19:36) Machacek (Sparre, Ohmann), 3:3 (21:07) Caporusso, 3:4 (35:45) Aubin (Dehner, Sparre | 5:3), 3:5 (43:55) Furchner (Fauser, Machacek | 5:4), 3:6 (46:04) Machacek (Möchel, Wrenn), 4:6 (49:24) Florek, 5:6 (53.) Matsumoto, 6:6 (59.) Bergmann, 7:6 (61.) Camara

Strafminuten: Iserlohn 24, Grizzlys 20

Schiedsrichter: Patrick Gogulla, Sirko Hunnius

Zuschauerzahl: keine Angabe | Eisstadion am Seilersee

Aufstellung der Grizzlys

Jerry Kuhn, David Leggio

Jeremy Dehner, Armin Wurm, William Wrenn, Wade Bergman, Jeff Likens, Björn Krupp

Brent Aubin, Alexander Karachun, Sebastian Furchner, Steven Raabe, Marcel Ohmann, Cole Cassels, Gerrit Fauser, Spencer Machacek, Valentin Busch, Marius Möchel, Eric Valentin, Daniel Sparre.

Ticketspecial Weihnachten - Grizzlys Wolfsburg
Dauerkarte Rückrunde