Goalie Felix Brückmann bleibt den Grizzlys treu.

22.09.2015

Torhüter Felix Brückmann verlängert bis 2018

Den Grizzlys Wolfsburg ist nach der Vertragsverlängerung mit Angreifer Sebastian Furchner (bis 2020) eine weitere, wichtige und gleichermaßen äußerst positive Personalentscheidung gelungen. Torhüter Felix Brückmann (24) hat bei den Niedersachsen für zwei weitere Jahre (bis 2018) unterschrieben und bleibt somit ein wichtiger Bestandteil der Grizzlys.

Der junge deutsche Nationaltorhüter spielt seit der Saison 2014/ 2015 für die Grizzlys. Brückmann war von den Adler Mannheim nach Wolfsburg gekommen und hatte zu Saisonbeginn zunächst viel Pech, als ihn eine Verletzung lange Zeit außer Gefecht setzte. Anschließend fand er jedoch immer besser zu seiner Top-Form und absolvierte schließlich in seiner ersten Spielzeit bei den Niedersachsen insgesamt  34 Partien, darunter elf in den Playoffs. Während der Hauptrunde kassierte der 24-Jährige nur 2,07 Gegentoren pro Spiel und konnte mit einer Fangquote von 92,8 Prozent den besten Wert aller DEL-Goalies vorweisen.

In der aktuellen Spielzeit hat sich der gebürtige Breisacher schon mehrmals als sicherer Rückhalt für die Grizzlys erwiesen. Mit nur 1,50 Gegentoren pro Spiel und einer Fangquote von 94,2 Prozent liegt Brückmann erneut in der Spitzengruppe der Ligawertung.

„Für unsere weiteren sportlichen Planungen war und ist diese Vertragsverlängerung elementar. Wir sind sehr glücklich, dass sich Felix trotz der großen Konkurrenz für unser sportliches Konzept entschieden hat und den ihm aufgezeigten sportlichen Weg weiter mitgeht. Bereits in den letztjährigen Playoffs und auch in den ersten vier Spielen in dieser Saison hat er gezeigt, dass er Spiele für uns gewinnen kann und war einer der Garanten für den sehr guten Saisonstart,“ so Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf zur Personalie.

Ausführliche Statistiken zu Felix Brückmann gibt es hier.

AFTER WORK EISHOCKEY - Grizzlys Wolfsburg
THE GREATE SALE - 26.01.2019