14.11.2022

Lulea Hockey kommt nach Wolfsburg

Die Länderspielpause ist vorüber, bereits am Dienstag greifen die Grizzlys wieder ins Geschehen ein! Ab 18 Uhr geht es im Hinspiel des Achtelfinales in der Champions Hockey League in der Eis Arena gegen den schwedischen Vertreter Lulea Hockey. Tickets für die Partie gibt’s hier, live zu sehen gibt es sie zudem im Free-TV bei Sport1.

Die Gäste aus Skandinavien hatten von Beginn an keinen Zweifel an ihrem Gruppensieg aufkommen lassen. Im September fuhren sie gegen Jukurit Mikkeli (Finnland) ebenso zwei Siege ein wie gegen Sparta Prag (Tschechien). Im Oktober holte Lulea – bereits als Gruppensieger feststehend – noch fünf von sechs möglichen Punkten gegen die Aalborg Pirates aus Dänemark.

Der schwedische Meister von 1996 ist zum insgesamt fünften Mal in der Champions Hockey League dabei und hat bei seinen bisherigen Auftritten durchaus Spuren hinterlassen. Außerhalb eines Ausscheidens in der Gruppenphase (2016-17) ging es einmal bis ins Viertelfinale (2015-16) und einmal ins Halbfinale (2019-20). Gleich im ersten Jahr hatte Lulea in der Spielzeit 2014-15 den CHL-Titel geholt und dabei im Achtelfinale einen Fünf-Tore-Rückstand gegen Red Bull Salzburg (Österreich) wettgemacht.

„Lulea hat in der Vergangenheit schon bewiesen, dass es in der Champions Hockey League weit kommen und den Titel sogar gewinnen kann. Das ist eine enorm schwierige Aufgabe, die wir da vor uns haben, zumal der Gegner in der Gruppenphase sehr souverän Erster geworden ist“, ordnet Grizzlys-Headcoach Mike Stewart ein.

In der CHL heißt der beste Scorer der Mannschaft von Thomas Berglund aktuell Isac Brannström, der in den sechs Gruppenspielen vier Tore erzielt und vier weitere Treffer aufgelegt hat. Er ist damit auch bester Torschütze seines Teams, zwischen den Pfosten hat Matteus Ward mit 92,55 Prozent eine exzellente Fangquote vorzuweisen.

In der schwedischen Liga ist Lulea Hockey derzeit auf dem sechsten Rang zu finden. „Diese Liga ist sehr stark“, weiß Stewart. „Wir haben am Dienstag das erste brutal schwierige Spiel vor uns. Wir freuen uns aber sehr darauf“, fügt er an. „Wir müssen nach der Pause schnell wieder in den Rhythmus finden und werden alles raushauen!“

Über unseren Liveticker sowie die Auftritte bei Instagram und Twitter halten wir euch während der gesamten Partie auf dem Laufenden und versorgen euch mit Eindrücken aus der Eis Arena.