14.01.2022

Im Gegner-Check: die Fischtown Pinguins

Das dritte Nordderby der Saison steht an. Vor der Partie der Grizzlys bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven (Sonntag, 16.30 Uhr) nehmen wir die Hausherren in unserem Gegner-Check einmal genauer unter die Lupe.

  • In den vergangenen Wochen kamen die Pinguins so richtig in Fahrt. Das Team von Thomas Popiesch verlor am Freitag zwar mit 1:5 bei den Straubing Tigers, steht aber dennoch bei sieben Siegen aus den letzten neun Partien. Aktuell sind die Bremerhavener auf Tabellenplatz sechs zu finden.
  • Schon zuvor hatte sich Bremerhaven in Wolfsburg mit 4:0 durchgesetzt – die bisher letzte Heimniederlage der Niedersachsen. Auch das erste Derby der Saison war an den Tabellenvierten gegangen (4:3).
  • Einen Anteil an der immer besser funktionierenden Offensive der Seestädter hat mit Philip Bruggisser ein früherer Wolfsburger. Der Däne war im Sommer nach Klagenfurt und im Herbst nach Bremerhaven gewechselt und hat nach 26 Spielen bereits 28 Scorerpunkte vorzuweisen (elf Tore, 17 Assists).
  • Besonders gut sind die Hausherren – über die gesamte Saison betrachtet – im Powerplay. 24 Prozent der Überzahlsituationen führen bei Bremerhaven zum Erfolg. Das ist der zweitbeste Wert innerhalb der PENNY DEL.
  • Auch am Bullypunkt sind die Popiesch-Schützlinge im bisherigen Saisonverlauf Ligaspitze. Sie gewinnen 53,36 Prozent ihrer Anspiele.