20.11.2021

Die Schwenninger Wild Wings im Gegner-Check

Am Sonntag von 16.30 Uhr an sind die Grizzlys bei den Schwenninger Wild Wings zu Gast. Im Vorfeld der Partie nehmen wir die Hausherren in unserem Gegner-Check einmal genauer unter die Lupe.

  • Für den einen oder anderen Spieler beider Teams wird die Partie am Sonntag auch das Aufeinandertreffen mit seinem früheren Klub sein. Max Görtz und Maximilian Adam wurden mit den Niedersachsen im Mai dieses Jahres noch Vizemeister und sind nun in Schwenningen aktiv. Auch Alexander Karachun (2016-2019) und Marius Möchel (2018-2020) trugen in ihren Karrieren bereits Schwarz-Orange.
  • Andersherum stand Toto Rech von 2017 bis 2019 für die Wild Wings auf dem Einsatz, gleiches gilt für Dominik Bittner. Goalie Dustin Strahlmeier spielte gar von 2016 bis 2020 für die Hausherren.
  • Das erste Aufeinandertreffen beider Teams in dieser Spielzeit entschieden die Grizzlys auf heimischem Eis für sich. Nach einem physisch geprägten Spiel stand am Ende ein 1:0 für die Niedersachsen auf der Anzeigetafel, den Treffer des Tages erzielte Chris DeSousa.
  • Kapitän und Topscorer der Wild Wings ist Travis Turnbull, der nach 20 Spielen acht Tore und sechs Assists vorzuweisen hat. Der ehemalige Grizzly Max Görtz (18 Spiele) folgt mit acht Treffern und fünf Vorlagen.
  • Erst seit Beginn der Länderspielpause ist ein neues Trainerduo für die Geschicke der Blau-Weißen verantwortlich. Niklas Sundblad steht nicht mehr hinter der Bande, Christof Kreutzer und Steffen Ziesche haben übernommen. Zum Einstand gewannen Kreutzer und Ziesche mit Schwenningen 3:2 bei der Düsseldorfer EG.