02.10.2021

Die Straubing Tigers im Gegner-Check

Powerplay, Bullyquote, ehemalige Grizzlys: Die Straubing Tigers geben am Sonntag ab 19 Uhr ihre Visitenkarte in der Eis Arena ab. Zuvor ist es wie immer Zeit für unseren Gegner-Check.

  • Die Straubinger belegen nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge Tabellenplatz 14. Am Freitag holten die Tigers beim 3:4 nach Verlängerung gegen die Bietigheim Steelers aber immerhin einen Punkt.
  • Die Straubinger sind bisher am Bullypunkt allerdings überdurchschnittlich gut unterwegs. 52,06 Prozent der Anspiele entscheiden sie für sich, in der PENNY DEL reicht dies für den fünften Rang.
  • In 32 Überzahlsituationen schlugen die Gäste bisher acht Mal zu, das entspricht einer mehr als ordentlichen Quote von 25 Prozent. Allerdings haben die Tigers auch schon zwei Gegentore in eigener Überzahl hinnehmen müssen.
  • In der vergangenen Saison trafen Wolfsburg und Straubing an den letzten beiden Spieltagen aufeinander. Mit einem 4:2-Sieg in Bayern machten die Grizzlys ihre Teilnahme an den Playoffs fix, gleiches galt für die Tigers zwei Tage später in der Eis Arena – die ebenfalls mit 4:2 gewannen.
  • Mit Goalie Sebastian Vogl (2012-2017) sowie den Verteidigern Benedikt Kohl (2011-2014) und Benedikt Schopper (2011-2013) haben drei Spieler der Gäste in ihren Karrieren bereits für Wolfsburg auf dem Eis gestanden.