02.02.2020

Grizzlys holen einen Punkt in Düsseldorf

Die Grizzlys Wolfsburg haben am 43. Spieltag eine große Chance im Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation verpasst. Im Duell bei der Düsseldorfer EG (Rang sechs) unterlag die Mannschaft von Trainer Pat Cortina im Penalytschießen mit 1:2, nahm dabei immerhin einen Punkt mit auf die Heimreise.  

Personal: Ryan Button rückte für Christoph Höhenleitner in die Formation. Es fehlten Lucas Lessio und Armin Wurm. Zwischen den Pfosten stand Felix Brückmann.   

In einem sehr ausgeglichenen ersten Drittel ging Düsseldorf nach rund zehn Minuten durch Patrick Buzas mit 1:0 in Führung. Dieses Ergebnis untermauerten die Rheinländer im Mittelabschnitt, als Felix Brückmann einige Male sein Können unter Beweis stellen musste und seine Mannschaft vor dem zweiten Gegentor bewahrte. Chris Casto hatte rund fünf Minuten vor Drittelende die beste Chance, verzog jedoch deutlich.

Im Schlussdrittel gingen die Niedersachsen wesentlich mehr Risiko ein. Es folgten einige Chancen, die jedoch nicht das gewünschte Ergebnis brachten. Es dauerte bis fünf Minuten vor Spielende, als Garrett Festerling die Scheibe aus dem Slot heraus ins Tor der DEG befördern konnte. Dem 1:1-Ausgleich folgte eine Großchance von Toto Rech. Die Grizzlys schienen in den letzten Augenblicken mehr im Tank zu haben und gingen auf den zweiten Treffer, was jedoch nicht glückte. Auch in der Overtime hatten die Niedersachsen die wesentlich besseren Möglichkeiten. In der Lotterie vergaben alle Grizzlys ihre Chancen, Alexander Barta traf als einziger Schütze.

Alles zum Spiel

Live-Ticker.

Magenta Sport.