09.01.2020

Festerling: Wir stehen füreinander ein

Nicht nur das Tor von Garrett Festerling in Krefeld hat gezeigt, dass die Grizzlys seit Dezember besser in die Spur gekommen sind. Im Interview berichtet der Center über die aktuelle Lage beim derzeitigen Tabellenneunten.

Garrett Festerling über…

…die Frage, seit wann und warum es nun besser läuft als noch zu Saisonbeginn:

Wir sind auf dem richtigen Weg. Wir blocken Schüsse, spielen als Team und stehen füreinander ein. Ich meine, dass wir seit dem Spiel, als „Höhi“ Verteidiger gespielt hat, etwas mehr zusammengerückt sind und noch mehr Gas geben. Vielleicht war das eine Art Initialzündung.

…die letzten beiden Spiele:

Wir haben gegen Augsburg einige Details nicht so gemacht, wie es uns die Coaches vorgegeben haben. Dadurch hatten wir Probleme. Positiv war, dass wir einen Weg gefunden haben, dieses Spiel trotzdem für uns zu entscheiden. Wenn man in der Lage ist, an einem schlechten Tag und einer nicht optimalen Leistung auch mal ein Spiel zu gewinnen, kann dies viel wert sein. Natürlich präsentieren wir uns lieber so wie in München. Dort haben wir über 60 Minuten als Team agiert und unseren „Gameplan“ umgesetzt.

…den Vorsprung auf den ersten Nicht-Playoffplatz:

Der Blick auf die Tabelle kann trügerisch sein. Alles ist eng beisammen. Wir haben auch jetzt Druck und müssen in jedem Spiel auf hohem Level spielen. Machen wir das nicht, verlieren wir.

…den Teamausflug nach Faistenau:

Ich muss ehrlich sagen, dass ich so etwas noch nie erlebt habe. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht. Wir wurden wirklich super empfangen, alles war von Volkswagen top organisiert. Die Autos und die Piste waren überragend. Ich denke, dass uns auch dieses Event noch ein Stück näher zusammengeschweißt hat.

…die kommenden Gegner aus Ingolstadt und Mannheim:

Es werden zwei echte Härtetests für uns. Beide Mannschaften sind auch in dieser Saison sehr stark unterwegs. Aber wir freuen uns auf die Herausforderungen und wollen auch diese beiden Spiele für uns entscheiden.

JETZT TICKETS SICHERN!