20.10.2019

Zweiter Sieg in Serie für die Grizzlys

Zweiter Sieg für die Grizzlys an diesem Wochenende: Die Mannschaft von Cheftrainer Pat Cortina konnte dem Erfolg in Krefeld einen 3:2-Heimsieg gegen Iserlohn folgen lassen. Für die Treffer sorgten Spencer Machacek, Gerrit Fauser und Sebastian Furchner im Penaltyschießen.

Personal: Marius Möchel, Christoph Höhenleitner und Ryan Button waren weiterhin nicht einsatzbereit. Für Nick Latta rückte Eric Valentin in die vierte Reihe. Das Tor hütete Felix Brückmann, als zweiter Mann stand Chet Pickard bereit.   

Die rund 2.600 Zuschauer kamen in den ersten 20 Minuten voll auf ihre Kosten. Zunächst brachte Spencer Machacek die Grizzlys durch eine schöne Einzelleistung mit 1:0 in Führung. Wenig später lieferte sich der Torschütze einen sehenswerten Faustkampf mit Iserlohns Alexandre Grenier. Insgesamt gesehen hätte die Führung der Niedersachsen in einer harten Partie durchaus höher ausfallen können.

Im Mittelabschnitt gelang es der Mannschaft von Headcoach Pat Cortina nachzulegen. Gerrit Fauser stellte nach 33 gespielten Minuten auf 2:0. Die Partie blieb auch im zweiten Drittel hart, so musste Grizzlys-Center Mathis Olimb verletzungsbedingt in der Kabine bleiben und konnte das Spiel nicht beenden. Genaue Untersuchungen folgen.

Die Gäste vom Seilersee hatten angesichts des Zwei-Tore-Rückstandes keineswegs vorzeitig aufgegeben und glichen im letzten Drittel durch Treffer von Halmo und Raymond aus.

Das Spiel musste erst in die Verlängerung und schließlich ins Penaltyschießen gehen. Dort traf zunächst Toto Rech, Garrett Festerling scheiterte danach knapp am Pfosten, doch Sebastian Furchners Treffer und die Paraden von Felix Brückmann sicherten den Grizzlys den zweiten Punkt.

Den gesamten Spielverlauf gibt es hier. Die Highlights folgen bei Magenta Sport.

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 3:2 (1:0 | 1:0 | 0:2 | 1:0) Shootout

Torfolge: 1:0 (6.) Machacek (Sislo, Festerling), 2:0 (33.) Fauser (Furchner, Jones), 2:1 (47.) Halmo, 2:2 (50.) Raymond, 3:2 (65.) Furchner (PS)

Strafminuten: Wolfsburg 28, Iserlohn 34

Schiedsrichter: Sirko Hunnius, Rainer Köttstorfer

Zuschauerzahl: 2.575 | Eis Arena

Aufstellung der Grizzlys

Felix Brückmann, Chet Pickard

Armin Wurm, Dominik Bittner, Wade Bergman, Chris Casto, Jeff Likens, Nick Jones, Maximilian Adam

Brent Aubin, Mathis Olimb, Anthony Rech, Spencer Machacek, Alexander Johansson, Sebastian Furchner (C), Garrett Festerling, Mike Sislo, Gerrit Fauser, Valentin Busch, Eric Valentin, Jan Nijenhuis, Eric Valentin.

Grizzly Wolfsburg Gruppenspecials
Grizzlys Express - nach Ingolstadt - 17.11.2019