19.09.2019

Auswärtssieg in Nürnberg - Sonntag Heimspiel

Erster Auswärtssieg für die Grizzlys! Am dritten Spieltag der DEL setzte sich die Mannschaft von Pat Cortina in Nürnberg mit 4:2 durch. Brent Aubin per Doppelpack, Toto Rech und Jubilar Gerrit Fauser sorgte für die Tore. Am Sonntag um 16.30 Uhr folgt das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt. Tickets gibt es unter grizzlys.de. Die Eis Arena öffnet eine Stunde vor Spielbeginn.

Personal: Eric Valentin (krank) und Marius Möchel (Beinverletzung) fehlten.  Dafür rückte Nick Latta als Center der vierten Reihe ins Aufgebot. Zwischen den Pfosten stand Chet Pickard. Für Gerrit Fauser war es das 500. Spiel in der Deutschen Eishockey Liga. Der Nationalspieler bekam nach der Partie ein Jubiläumstrikot mit der „500“ von der Mannschaft überreicht.

Die Gastgeber hatten zunächst mehr vom Spiel. Chet Pickard vereitelte eine Großchance von Brandon Buck. Die Grizzlys waren im Anschluss und bis zur ersten Sirene dann das aktivere Team, verfehlten das Tor durch Anthony Rech und Spencer Machacek jeweils nur knapp.

Besser machte es „Toto“ im zweiten Drittel. Kurz nach Wiederbeginn und im Powerplay verwertete der französische Nationalspieler einen Abpraller nach Schuss von Brent Aubin. Nürnbergs Antwort dauerte aber nicht lange: Eugen Alanov glich postwendend aus. Kurz vor der zweiten Pause nutzte Brent Aubin die Chance auf den zweiten Treffer und brachte die Grizzlys erneut in Führung.

Mitten hinein in den Druck auf Treffer Nummer drei gelang den Franken durch Fischbuch der überraschende Ausgleich. Aber einer ist derzeit on fire: Brent Aubin markierte kurz darauf das 3:2 aus Sicht der Grizzlys – Saisontor Nummer fünf, und das in drei Partien. Das Auswärtsglück perfekt machte Jubilar Gerrit Fauser, der trocken zum 4:2-Endstand traf.

Den gesamten Spielverlauf mit Bildern und Videos gibt es im Live-Ticker bei Twitter. Die Highlights folgen bei Magenta Sport.

„Im letzten Drittel haben wir es richtig gut gespielt und ein gutes Auswärtsspiel gezeigt. In Mittelabschnitt waren wir etwas hektisch. Wir sind froh über zwei Siege aus den ersten drei Spielen“, so Sebastian Furchner nach der Partie.

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 2:4 (0:0 | 1:2 | 1:2)

Torfolge: 0:1 (21.) Rech (Aubin, Button | PP1), 1:1 (23.) Alanov, 1:2 (39.) Aubin, 2:2 (49.) Fischbuch (PP1), 2:3 (50.) Aubin (Bergman, Olimb), 2:4 (55.) Fauser (Festerling, Sislo)

Strafminuten: Nürnberg 6, Grizzlys 10

Schiedsrichter: Lasse Kopitz, Andrew Wilk

Zuschauerzahl: 3.161 | Arena Nürnberger Versicherung

Aufstellung der Grizzlys

Chet Pickard, Felix Brückmann

Jeff Likens, Armin Wurm, Dominik Bittner, Wade Bergman, Ryan Button, Nick Jones, Maximilian Adam

Brent Aubin, Mathis Olimb, Anthony Rech, Spencer Machacek, Alexander Johansson, Sebastian Furchner (C), Garrett Festerling (A), Mike Sislo, Gerrit Fauser (A), Christoph Höhenleitner, Nick Latta, Jan Nijenhuis.

Grizzly Wolfsburg Gruppenspecials
Grizzlys Wolfsburg: Heimspiele im Dezember