01.03.2019

Knappe Niederlage in Straubing

Die Siegesserie der Grizzlys ist beendet: Die Niedersachsen haben ihr Auswärtsspiel bei den Straubing Tigers mit 4:5 verloren. Tickets für das letzte Heimspiel der Saison gegen Iserlohn gibt es im Netz unter grizzlys.de. Die Eis Arena öffnet um 13.00 Uhr.

Bei den Grizzlys fehlte Center Cole Cassels (Beinverletzung), dafür war Nick Latta wieder dabei. Starting Goalie war David Leggio. Als Back-Up stand Marcel Melichercik bereit.

Es dauerte lediglich 03:13 Minuten bis die aktuelle Serie von David Leggio ohne Gegentor riss. Acolatse brachte die Scheibe zum Tor und der Abpraller von Aulin landete im Netz. Die Straubinger waren fortan am Drücker. Mitten in diese Drangphase hinein musste Armin Wurm für zwei Minuten runter (14.), aber Sebastian Furchner besorgte per Shorthander den Ausgleich für die Niedersachsen.

Die Grizzlys kamen besser aus der Kabine und in der Folge auch zu den lukrativeren Gelegenheiten. Die logische Konsequenz war das 2:1 durch Daniel Sparre (25.), der nach schöner Vorarbeit von Spencer Machacek vollstreckte. Leider blieb das Team von Hans Kossmann nicht so konsequent und ließ die Niederbayern wieder besser ins Spiel kommen. Diese schlugen durch Williams (31.) und Laganière (32.) innerhalb von 59 Sekunden gleich doppelt zu. So ging es mit einem Zwischenstand von 2:3 in den Schlussabschnitt.

Nachdem sich beide Teams einige Minuten egalisierten, waren es diesmal die Grizzlys, die doppelt zuschlugen. Zunächst glich Christoph Höhenleitner zum 3:3 aus (47.), ehe Jeremy Welsh 53 Sekunden später auf 4:3 stellte. Als der Auswärtssieg für die Wolfsburger schon in greifbarer Nähe schien, folgt der dritte Doppelschlag dieser Partie. Connolly traf per Shorthander zum Ausgleich (59.) und 25 Sekunden vor Schluss sorgte Williams im Gegenstoß für den Siegtreffer.

„Das Spiel war ein Spiegelbild unserer gesamten Saison. Wir hatten gute Phasen, haben geführt, letztlich haben wir aber keine Punkte geholt“, so Sebastian Furchner nach der Partie.

Der Spielverlauf kann hier im Detail noch mal nachgelesen werden. Die TV-Highlights folgen bei Magenta Sport.

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 5:4 (1:1, 2:1, 2:2)

Torfolge: 1:0 Aulin (4.), 1:1 Furchner (15.), 1:2 Sparre (25.), 2:2 Williams (31.), 3:2 Laganière (32.), 3:3 Höhenleitner (47.), 3:4 Welsh (48.), 4:4 Connolly (59.), 5:4 Williams (60.)

Strafminuten: Straubing 8, Grizzlys 4

Schiedsrichter: Daniel Piechaczek, André Schrader

Zuschauerzahl: 4.554 | Eisstadion am Pulverturm

Aufstellung der Grizzlys

David Leggio, Marcel Melichercik

Jeremy Dehner, Armin Wurm, Wade Bergman, Jeff Likens, William Wrenn, Björn Krupp

Brent Aubin, Alexander Karachun, Gerrit Fauser, Sebastian Furchner, Christoph Höhenleitner, Jeremy Welsh, Spencer Machacek, Daniel Sparre, Marius Möchel, Nick Latta, Petr Pohl, Alexander Weiß.

Save-the-Date
Grizzlys Wolfsburg - DAUERKARTEN 2019-2020