03.02.2019

Grizzlys unterliegen Ingolstadt

Viele Tore am Sonntagabend in der Eis Arena, leider mehrheitlich für die gegnerischen Seite. Mit einer 5:7-Heimniederlage gegen den ERC Ingolstadt haben sich die Grizzlys Wolfsburg in die Länderspielpause verabschiedet. Petr Pohl ragte auf Seiten der Grizzlys mit drei Treffern heraus. Hinweis: Wie die Profis wird auch der Fan Shop an der Eis Arena für einige Tage pausieren und am 13. Februar wieder öffnen.

Cheftrainer Hans Kossmann nahm ihm Vergleich zur Niederlage am Freitag gegen Köln eine personelle Änderung vor. Jerry Kuhn rückte für David Leggio ins Tor.

Die Grizzlys lieferten ein sehr ordentliches erstes Drittel ab, lagen jedoch nach 14 gespielten Minuten mit 0:2 zurück. Ingolstadt zeigte sich in Person von David Elsner und Patrick Cannone vor dem Tor eiskalt. Die Niedersachsen, die bei gleich zwei Pfostenschüssen viel Pech hatten, trotzten den Widrigkeiten jedoch und glichen durch einen Doppelpack von Petr Pohl noch vor der ersten Pause aus.

Beide Mannschaften setzten auch im Mittelabschnitt vornehmlich ihr Offensivpotential ein. Ingolstadt ging wieder zweimal in Führung, Greilinger und Collins waren die Schützen. Aber die Grizzlys hatten erneut zwei Antworten parat. Petr Pohl erzielte einen Hattrick und markierte das 3:3. Den vierten Treffer der Niedersachsen steuerte Daniel Sparre im Powerplay bei.

Beide Coaches schienen ihre Reihen in der Pause auf die Defensivarbeit sensibilisiert zu haben. Sowohl Grizzlys als auch Panther legten mehr Wert auf das Verhindern von Toren. Dennoch fielen weitere Treffer. Ingolstadt ging durch Fabio Wagner zum vierten Mal in Führung. Aber wieder glichen die Grizzlys aus, Marius Möchel markierte das 5:5. Es folgte eine Baseball-Einlage von Ingolstadts Brett Olson, der aus der Luft und aus dem eigenen Drittel ins Tor der Grizzlys traf. Goalie Jerry Kuhn zeigte dabei nahezu keine Reaktion, hatte den Puck offenbar nicht im Blick gehabt. Kurz darauf sorgte David Elsner für das 5:7 und die Entscheidung.

Der Spielverlauf kann hier im Detail noch mal nachgelesen werden. Die TV-Highlights folgen bei Magenta Sport.

Zur Pressekonferenz.

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 5:7 (2:2, 2:2, 1:3)

Torfolge: 0:1 Elsner (7. | 5:4), 0:2 Cannone (14.), 1:2 Pohl (16.), 2:2 Pohl (18.), 2:3 Grelinger (25.), 3:3 Pohl (29.), 3:4 Collins (31. | 5:4), 4:4 Sparre (33. | 5:4), 4:5 Wagner (52. | 4:4), 5:5 Möchel (55.), 5:6 Olson (56.), 5:7 Elsner (56.)

Strafminuten: Grizzlys 8, Ingolstadt 12

Schiedsrichter: Micha Hebeisen, Marc Iwert

Zuschauerzahl: 2.265 | Eis Arena

Aufstellung der Grizzlys

Jerry Kuhn, David Leggio

Jeremy Dehner, Armin Wurm, Wade Bergman, Jeff Likens, Björn Krupp, William Wrenn

Brent Aubin, Alexander Karachun, Gerrit Fauser, Sebastian Furchner, Cole Cassels, Jeremy Welsh, Spencer Machacek, Daniel Sparre, Steven Raabe, Marius Möchel, Nick Latta, Petr Pohl, Christoph Höhenleitner.

Save-the-Date
Grizzlys Wolfsburg - DAUERKARTEN 2019-2020