25.01.2019

Ein Punkt gegen Düsseldorf

Die Grizzlys Wolfsburg haben ihren vierten Sieg in Folge knapp verpasst. Vor rund 2.400 Zuschauern holte die Mannschaft von Cheftrainer Hans Kossmann einen Punkt, unterlag am Ende im Penaltyschießen mit 2:3 gegen die Düsseldorfer EG. Am Sonntag (17.00 Uhr) treten die Grizzlys in München an. Sport 1 überträgt die Partie live.

Nick Latta rückte für Jason Jaspers auf die Center-Position. Ebenfalls im Kader stand Steven Raabe. Von den Langzeitverletzten kehrte kein Spieler zurück. Zwischen den Pfosten setzte Coach Hans Kossmann erneut auf Jerry Kuhn. Back-Up war David Leggio.

In einem sehr zerfahrenen und umkämpften ersten Drittel war es Armin Wurm, der die Scheibe nach einem schönen Pass von Marius Möchel zur 1:0-Führung im Gästetor unterbrachte. Danach rettete Jerry Kuhn einige Male stark, weshalb es zur ersten Pause bei dem knappen Vorsprung blieb.

Düsseldorf zeigte sich im Mittelabschnitt stark verbessert, hatte jedoch Glück, dass die Grizzlys bei einem Pfostenschuss von Daniel Sparre zunächst nicht auf zwei Tore davonzogen. Erst Christian Kretschmann und wenig später Marco Nowak in Überzahl drehten die Partie zugunsten der Rheinländer. Doch die Grizzlys wussten zu antworten: Sebastian Furchner traf im Powerplay zum 2:2-Ausgleich.

Dass es dabei blieb, hatte die DEG vorrangig ihrem Goalie Pettersson Wenzel zu verdanken, der einige gute Paraden zeigte. So musste das Penaltyschießen entscheiden. Darin entschied John Henrion die Partie zugunsten der Rheinländer, die den zweiten Punkt mit auf die Heimreise nahmen.

Der Spielverlauf kann hier im Detail noch mal nachgelesen werden. Die TV-Highlights folgen bei Magenta Sport.

Zur Pressekonferenz.

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 2:3 (1:0, 1:2, 0:0, 0:1) SO

Torfolge: 1:0 Wurm (4.), 1:1 Kretschmann (27.), 1:2 Nowak (33. | 5:4), 2:2 Furchner (38. | 5:4), 2:3 Henrion (65. | Shootout)

Strafminuten: Grizzlys 6, Düsseldorf 8

Schiedsrichter: Gordon Schukies, Lasse Kopitz

Zuschauerzahl: 2.333 | Eis Arena

Aufstellung der Grizzlys

Jerry Kuhn, David Leggio

Jeremy Dehner, Armin Wurm, Wade Bergman, Jeff Likens, Björn Krupp, William Wrenn

Brent Aubin, Alexander Karachun, Gerrit Fauser, Sebastian Furchner, Cole Cassels, Jeremy Welsh, Spencer Machacek, Daniel Sparre, Steven Raabe, Marius Möchel, Nick Latta, Petr Pohl, Christoph Höhenleitner.

AFTER WORK EISHOCKEY - Grizzlys Wolfsburg
Jubiläum: 10 Jahre Pokalsieger