11.01.2019

Grizzlys unterliegen Nürnberg

Die Grizzlys Wolfsburg mussten sich ein weiteres Mal geschlagen geben. Das Heimspiel gegen die Thomas Sabo Ice Tigers ging mit 0:5 verloren. Bereits am Sonntag (14.00 Uhr, Einlass ab 12.30 Uhr) folgt das Heimspiel gegen die Eisbären Berlin. Rest-Tickets gibt es im Vorverkauf sowie unter grizzlys.de.

Christoph Höhenleitner gab nach überstandener Verletzung sein Comeback. Dafür rückte Steven Raabe wieder in die U20. Insgesamt fehlten weiterhin acht verletzte Profis. Zwischen den Pfosten stand Jerry Kuhn, Back-Up war David Leggio.

Das erste Drittel bot kaum Höhepunkte. Wenn es gefährlich wurde, dann vor dem Tor von Jerry Kuhn. Nürnberg nutzte eine Nicht-Chance durch Buck, der die Scheibe irgendwie an Kuhn vorbeibekam, kurz vor der Pause erhöhte Brown im Powerplay.

Im Mittelabschnitt konnten sich die Grizzlys immerhin einige Chancen erspielen. Doch selbst beste Gelegenheiten wurden nicht genutzt. Zudem kam wie beim Pfostenschuss von Cole Cassels auch noch Pech dazu. Anders die Gäste: Ein Doppelschlag von Leo Pföderl bescherte den Ice Tigers eine komfortable 4:0-Führung zur zweiten Pause.

Die Partie war bereits nach 40 Minuten entschieden. Den Grizzlys fehlten die Mittel, um noch einmal zurückzukommen. Nürnberg erhöhte durch Will Acton schließlich auf 5:0 – der Endstand.

Der Spielverlauf kann hier im Detail noch mal nachgelesen werden. Die TV-Highlights folgen bei Telekom Sport.

Hier geht es zur Pressekonferenz.

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 0:5 (0:2, 0:2, 0:1)

Torfolge: 0:1 Buck (16.), 0:2 Brown (20. | 5:4), 0:3 Pföderl (34.), 0:4 Pföderl (39.), 0:5 Acton (49. | 5:4)

Strafminuten: Grizzlys 10, Nürnberg 10

Schiedsrichter: Sirko Hunnius, André Schrader

Zuschauerzahl: 2.285 | Eis Arena

Aufstellung der Grizzlys

Jerry Kuhn, David Leggio

Jeremy Dehner, Armin Wurm, Wade Bergman, Jeff Likens, Björn Krupp, William Wrenn

Brent Aubin, Alexander Karachun, Jason Jaspers, Sebastian Furchner, Cole Cassels, Jeremy Welsh, Spencer Machacek, Daniel Sparre, Valentin Busch, Marius Möchel, Nick Latta, Petr Pohl, Christoph Höhenleitner.

AFTER WORK EISHOCKEY - Grizzlys Wolfsburg
THE GREATE SALE - 26.01.2019