26.12.2018

3:0-Sieg in Köln - Shutout für David Leggio

Wichtiger Auswärtssieg für die Grizzlys am zweiten Weihnachtstag: Die Niedersachsen konnten sich glatt mit 3:0 bei den Kölner Haien durchsetzen. Für Goalie David Leggio war es der zweite Shutout im Dress der Grizzlys. Schon am Freitag (19.30 Uhr) geht es im Nordderby in Bremerhaven weiter.

Die Grizzlys traten im Vergleich zum 6:1-Erfolg zu Hause gegen Straubing unverändert an. Insgesamt fehlten weiterhin neun verletzte Profis. Zwischen den Pfosten stand David Leggio, Back-Up war Jerry Kuhn.

Die Weihnachtsgans besser verdaut hatten zunächst die Grizzlys. Der dreimalige deutsche Vizemeister konnte durch Brent Aubin, der nach einem Schuss von Youngster Steven Raabe abstauben konnte, in Führung gehen. Kurz vor der Pause lief Petr Pohl alleine auf Haie-Goalie Wesslau zu und behielt per Rückhand-Schuss die Nerven – 0:2. Sowohl in der Offensive als auch in der Verteidigung zeigten die Niedersachsen im ersten Drittel eine hochkonzentrierte Leistung.

Dies setzte sich auch im zweiten Drittel fort. Kölns Angriffsbemühungen wurden von den Grizzlys zumeist im Keim erstickt, wenngleich es die eine oder andere Chance gab. Auf der anderen Seite verpassten es die Niedersachsen, den dritten Treffer nachzulegen. So kurz vor der zweiten Sirene in Person von Jason Jaspers und Spencer Machacek.

Das perfekte Auswärtsspiel lieferten die Niedersachsen dann auch im letzten Drittel. Immer wieder zerschellten die Haie-Angriffe an der Grizzlys-Defensive. Glück hatte der Vizemeister nur bei einem Lattentreffer von Topscorer Jason Akeson. Nachdem der dritte Treffer weitere Male verpasst wurde, setzte Spencer Machacek die Scheibe aus der eigenen Zone ins leere Kölner Tor.

„Wir haben heute eine geschlossene Teamleistung gezeigt. Unser Schlüssel war zum einen die solide Defensive, aber auch unsere vielen guten Chancen, die wir uns erarbeitet und letztlich auch genutzt haben“, so Verteidiger William Wrenn.

Der Spielverlauf kann hier im Detail noch mal nachgelesen werden. Die TV-Highlights folgen bei Telekom Sport.

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 0:3 (0:2, 0:0, 0:1)

Torfolge: 0:1 Aubin (08:11), 0:2 Pohl (18:26), 0:3 Machacek (58:10 | 6:5)

Strafminuten: Köln 6, Grizzlys 2

Schiedsrichter: Benjamin Hoppe, Marc Iwert

Zuschauerzahl: 10.086 | Lanxess-Arena

Aufstellung der Grizzlys

David Leggio, Jerry Kuhn

Jeremy Dehner, Armin Wurm, Wade Bergman, Jeff Likens, Björn Krupp, William Wrenn

Brent Aubin, Alexander Karachun, Jason Jaspers, Sebastian Furchner, Cole Cassels, Jeremy Welsh, Spencer Machacek, Daniel Sparre, Valentin Busch, Marius Möchel, Nick Latta, Petr Pohl, Steven Raabe.

AFTER WORK EISHOCKEY - Grizzlys Wolfsburg
Jubiläum: 10 Jahre Pokalsieger