23.12.2018

6:1-Heimsieg zum Weihnachtsfest

Die Grizzlys Wolfsburg konnten sich 31. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga vorzeitig bescheren und mit 6:1 gegen die Straubing Tigers durchsetzen. Für die Niedersachsen geht es am zweiten Weihnachtsfeiertag (19.00 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei den Kölner Haien weiter. Den Ticker gibt es hier.

Insgesamt fehlten auch gegen Straubing neun verletzte Profis: Zwischen den Pfosten stand David Leggio, Back-Up war Jerry Kuhn.

Das erste Drittel machte richtig Vorgeschmack auf die zu erwartende Weihnachtsgans: Die Grizzlys konnten sich durch Treffer von Petr Pohl, Nick Latta und Jeremy Welsh einen komfortablen 3:0-Vorsprung erarbeiten. In der Defensive sorgte allen voran David Leggio für viel Stabilität und Sicherheit.

Die Niedersachsen spielten sich dann im Mittelabschnitt in einen Rausch. Die Treffer von Cole Cassels, Sebastian Furchner und dem frisch gebackenen Papa Spencer Machacek ließen das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe schnellen. Bei Fünf gegen Fünf zogen die Grizzlys phasenweise ein Powerplay auf, im eigentlichen Überzahlspiel gelangen der Mannschaft von Cheftrainer Hans Kossmann zwei Treffer.

Straubing kam erst im letzten Drittel zum ersten Treffer durch Topscorer Jeremy Williams. Danach passierte nicht mehr viel. Die Fans der Grizzlys feierten den Sieg ausgelassen und wurden zusätzlich zum tollen Spiel von den Profis im Anschluss mit Souveniers und Fanartikeln aus dem Shop beschenkt.

Der Spielverlauf kann hier im Detail noch mal nachgelesen werden. Die TV-Highlights folgen bei Telekom Sport.

Zur Pressekonferenz.

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 6:1 (3:0, 3:0, 0:1)

Torfolge: 1:0 Pohl (02:02), 2:0 Latta (07:10), 3:0 Welsh (17:18), 4:0 (25:41) Cassels, 5:0 (37:43) Furchner, 6:0 (38:55) Machacek, 6:1 (43:48) Williams

Strafminuten: Grizzlys 6, Straubing 6

Schiedsrichter: Benjamin Hoppe, Marian Rohatsch

Zuschauerzahl: 2.852 | Eis Arena

Aufstellung der Grizzlys

David Leggio, Jerry Kuhn

Jeremy Dehner, Armin Wurm, Wade Bergman, Jeff Likens, Björn Krupp, William Wrenn

Brent Aubin, Alexander Karachun, Jason Jaspers, Sebastian Furchner, Cole Cassels, Jeremy Welsh, Spencer Machacek, Daniel Sparre, Valentin Busch, Marius Möchel, Nick Latta, Petr Pohl, Steven Raabe.

AFTER WORK EISHOCKEY - Grizzlys Wolfsburg
Jubiläum: 10 Jahre Pokalsieger