Grizzlys landen Auswärtssieg

Die Grizzlys konnten drei Punkte vom Seilersee mit auf die Heimreise nehmen. Bild: Brockmann.
Die Grizzlys konnten drei Punkte vom Seilersee mit auf die Heimreise nehmen. Bild: Brockmann.

24.10.2017 | NEWS

Dank einer engagierten Leistung in der hitzigen Atmosphäre am Iserlohner Seilersee konnten die Grizzlys Wolfsburg einen 4:2 (0:0 | 1:0 | 3:2)-Auswärtssieg landen. Für die Tore aus Sicht des Vizemeisters hatten Sebastian Furchner (2), Tyler Haskins und Jeremy Dehner gesorgt. Am Freitag (19.30 Uhr | Eis Arena) folgt das Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG. Jetzt Tickets sichern!

Die erneut ohne sechs verletzte Spieler angetretenen Grizzlys sahen sich im ersten Drittel stürmischen Roosters gegenüber. Zwei Unterzahlspiele überstand der Vizemeister dank konzentrierter Defensivarbeit und einem gut aufgelegten Jerry Kuhn zwischen den Pfosten jedoch ohne Gegentor. Auf der Gegenseite hatte die Mannschaft von Trainer Pavel Gross erst gegen Ende erste Chancen, die Abwehr der Gastgeber um Torhüter Matthias Lange stand aber ebenso sicher. Das Torschussverhältnis von 4:11 aus Sicht der Grizzlys spiegelte den Verlauf der Partie bis dato recht passend wider.

Leistungssteigerung

Was die Partie im ersten Drittel vermissen ließ, folgte im Mittelabschnitt. Die Schiedsrichter schickten nacheinander zwei Roosters und einen Grizzlys-Spieler zum Abkühlen auf die Strafbank. Die nun wesentlich aktiveren Schwarz-Orangenen nutzten die 4:3-Überzahl und kamen durch Sebastian Furchner (25.) zum 1:0-Führungstreffer. Der Jung-Neunhunderter hatte eine starke Hereingabe von Tyler Haskins trocken verwertet. Iserlohn hatte nach etwa der Hälfte der Partie durch Kapitän Jason Jaspers, der alleine auf Jerry Kuhn (30.) zugelaufen war, die Riesenchance zum Ausgleich. Der Grizzlys-Goalie ließ die Scheibe dank einer starken Parade aber nicht passieren. Auf der Gegenseite und in einer ähnlichen Szene verhinderte Matthias Lange gegen Alexander Weiß (33.) das 0:2 aus Sicht der Roosters. Ebenso klasse reagierte er kurz vor der Pause gegen Stephen Dixon (38.).

Starke Antwort

Grizzlys-Goalie Jerry Kuhn (42.) zeigte kurz nach Wiederbeginn einen weiteren spektakulären Save gegen Chad Bassen. Nach einem erneut starken Penalty-Killing war es Tyler Haskins (45.), der per Bauerntrick und nach feiner Vorarbeit von Gerrit Fauser zum 2:0 einschießen konnte. Die Roosters kamen dennoch zum ersten Treffer. Christopher Fischer (53.) gab seiner Mannschaft und den Anhängern wieder Hoffnung. Diese wurde von den Grizzlys aber eiskalt zerschlagen. Zunächst sorgte Jeremy Dehner (55.) für das beruhigende 3:1. Nur 53 Sekunden später fand Gerrit Fauser seinen Sturmpartner Sebastian Furchner – 4:1! Die Messe war danach gelesen, auch wenn Iserlohn durch Blaine Down (60.) zum 2:4-Endstand treffen konnte.

Stimmen zum Spiel

Sebastian Furchner: „Im ersten Drittel haben wir die Bus-Beine erstmal rauslaufen müssen. Danach haben wir uns gesteigert. Jerry hat außergewöhnlich gut gehalten. Die drei Punkte nehmen wir gerne mit.“

Pavel Gross: „Wir haben uns im Vergleich zum Spiel am Sonntag in Köln deutlich gesteigert. Jetzt konzentrieren wir uns auf das Heimspiel am Freitag.“

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 2:4 (0:0 | 0:1 | 2:3)

Torfolge: 0:1 (24:49) Furchner (Haskins, Dehner | 4:3), 0:2 (44:48) Haskins (Fauser), 1:2 (52:27) Fischer (Schmidt, Combs | 5:4), 1:3 (53:24) Dehner (Aubin, Kreps), 1:4 (54:17) Furchner (Fauser), 2:4 (59:13) Down (Turnbull)

Strafminuten: Iserlohn 8, Grizzlys 12

Schiedsrichter: Benjamin Hoppe, Mark Lemelin

Zuschauerzahl: 3.593 | Eisstadion am Seilersee

Mannschaftsaufstellungen

T20Neffin, Jonas
T24Lange, Mathias
V3Larsson, Johan
V10Schmidt, Kevin
V15Shevyrin, Denis
V23Martinovic, Sasa
V27Eklund, Oscar
V47Bonsaksen, Alexander
V58Fischer, Christopher
S7Weidner, Jake
S11Brown, Chris
S16Jaspers, Jason
S18Florek, Justin
S61Bassen, Chad
S67Friedrich, Marko
S71Turnbull, Travis
S77Salmonsson, Johannes
S79Down, Blaine
S88Combs, Jack
T35Kuhn, Jerry
T90Brückmann, Felix
V2Dehner, Jeremy
V9Likens, Jeff
V12Wurm, Armin
V28Bina, Robbie
V44Krupp, Björn
S10Haskins, Tyler
S11Aubin, Brent
S17Furchner, Sebastian
S18Dixon, Stephen
S20Kreps, Kamil
S21Höhenleitner, Christoph
S23Fauser, Gerrit
S24Karachun, Alexander
S26Mulock, Tyson
S43Weiß, Alexander
S60Riefers, Philip
S81Foucault, Kris
S94Proft, Carter