Sieg im Nordderby

Christoph Höhenleitner war einer der Männer das Tages beim Erfolg über Bremerhaven. Bild: Citypress24.
Christoph Höhenleitner war einer der Männer das Tages beim Erfolg über Bremerhaven. Bild: Citypress24.

08.01.2017 | NEWS

Die Grizzlys Wolfsburg haben sich vor der Saison-Rekordkulisse von 4.122 Zuschauern im Nordderby mit 5:3 (2:1, 1:0, 2:2) gegen die Fischtown Pinguins durchgesetzt. Spieler des Tages waren die Stürmer Christoph Höhenleitner (zwei Treffer) und Sebastian Furchner, dem gleich drei Tore gelangen. Hinzu kam eine vor allem in den Special-Teams starke Leistung der Defensive um Goalie Sebastian Vogl und den Angriffsreihen.

Personal: Die Grizzlys mussten erneut auf fünf Spieler verzichten. Neben Kapitän Tyler Haskins, Robbie Bina, Stephen Dixon und Kris Foucault fehlte auch Fabio Pfohl aufgrund einer Grippe. Im Tor stand Sebastian Vogl, Back-Up war Felix Brückmann.

In einem aufregenden ersten Drittel musste der Vizemeister zunächst einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen. Jack Combs (7. Spielminute) hatte die Gäste überraschend in Führung gebracht. Die Grizzlys zeigten jedoch Nehmerqualitäten und kamen durch Christoph Höhenleitner (10.) zum Verdienten Ausgleich. Der Angreifer hatte einen tollen Pass von Brent Aubin aufgenommen und letztlich mit der Rückhand unter das Dach des Gehäuses von Jani Nieminien vollendet. Und es kam noch besser: Sebastian Furchner (20.) erzielte kurz vor Drittelende die erstmalige Führung und brachte die Eis Arena zum brodeln.

Starkes Unterzahlspiel

Auch der Mittelabschnitt verlief ereignisreich. Erneut legte Brent Aubin vor, wieder traf Christoph Höhenleitner – 3:1 Grizzlys! Es folgten einige Strafen gegen den Vizemeister, was gleich zwei doppelte Unterzahlspiele nach sich zog. Doch die Mannschaft von Trainer Pavel Gross arbeitete in den insgesamt mehr als vier Minuten im Penalty-Killing sehr hart und überstand die Zeit – auch Dank einer sensationellen Parade von Sebastian Vogl gegen Bronson Mashmeyer (34.) – ohne Gegentor.

Zweiter Doppelpack

Die Vorentscheidung fiel nach nur wenigen Momenten im letzten Drittel. Tyson Mulock setzte Sebastian Furchner im Powerplay erneut stark in Szene. Der Torjäger ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte mit seinem zweiten Tor die 4:1-Führung. Wenig später - wieder in Überzahl - sorgte Sebastian Furchner für das 5:1. Es war der dritte Treffer des Angreifers an diesem Tag. Die Gäste, begleitet von rund 600 Fans, gaben jedoch nicht auf kamen durch Jordan Owens (50.) noch einmal heran. Rund fünf Minuten vor Spielende und nach einer Strafe gegen die Grizzlys nahm Trainer Thomas Popiesch Goalie Nieminen von Eis und brachte einen sechsten Feldspieler. Sekunden vor dem Ende gelang den nicht aufgebenden Gästen noch ein weiterer Treffer durch Rob Bordson. Am Ende stand jedoch ein insgesamt verdienter 5:3-Erfolg der Grizzlys.

Die PK-Stimmen der beiden Trainer Thomas Popiesch und Pavel Gross gibt es wie gewohnt im Youtube-Kanal der Grizzlys. Jetzt anschauen!

Das Spiel im Stenogramm

36.Spieltag DEL
Bully: 14.00 Uhr
Ergebnis: 5:3 (2:1, 1:0, 2:2)
Torfolge: 0:1 (06:32) Combs, 1:1 (09:07) Höhenleitner (Aubin), 2:1 (19:31) Furchner (Mulock, Seifert | 5:4), 3:1 (23:35) Höhenleitner (Aubin, Krupp), 4:1 (42:14) Furchner (Mulock, Seifert | 5:4), 5:1 (44:57) Furchner (Weiß, Mulock), 5:2 (49:30) Owens (Lavallee | 5:4), 5:3 (59:42) Bordson (Combs, Lavallee | 6:5)
Strafen: Grizzlys 12, Bremerhaven 22
Schiedsrichter: Eric Daniels, Marc Iwert
Zuschauer: 4.122 | Eis Arena

 

Mannschaftsaufstellungen

T25Vogl, Sebastian
T90Brückmann, Felix
V2Dehner, Jeremy
V3Sharrow, Jimmy
V7Dotzler, Alexander
V9Likens, Jeff
V12Wurm, Armin
V20Seifert, Patrick
V44Krupp, Björn
S11Aubin, Brent
S17Furchner, Sebastian
S21Höhenleitner, Christoph
S22Dibelka, Lubor
S23Fauser, Gerrit
S24Karachun, Alexander
S26Mulock, Tyson
S43Weiß, Alexander
S49Voakes, Mark
S60Riefers, Philip
T35Kuhn, Jerry
T39Nieminen, Jani
V7Tiffels, Dominik
V20Lavallee, Kevin
V22Slaton, Steve
V25Bär, Steven
V27Maschmeyer, Bronson
V32Lampl, Cody
V47Bergmann, Wade
V55Moore, Mike
V82Pentikäinen, Atte
S11Quirk, Cory
S13Stöber, Marius
S14Mauermann, Ross
S15Welsh, Jeremy
S16Hooton, Brock
S19Dejdar, Marian
S21Bast, Jason
S26Hoeffel, Mike
S28George, Jordan
S38Venäläinen, Sami
S44Owens, Jordan
S65Kircher, Tobias
S79McPherson, Andrew
S88Combs, Jack
S91Bordson, Rob
S96Zucker, David
S97Körner, Christoph